What's on

Veranstaltungskalender Juni

Zum Sommeranfang gibt es weitaus Spannenderes zu tun, als nur in der Sonne zu liegen. Unsere Tipps und Veranstaltungshinweise für den laufenden Monat.

Die Architekten Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal gehören zu den international wichtigsten Vertretern einer «pragmatischen» und zugleich sozialen Architektur. Dabei verfolgen sie stets einen nachhaltigen Ansatz. Unter dem Konzept «mehr für weniger» schaffen sie dank einfacher und industrieller Materialien günstigen, aber gleichzeitig architektonisch hochwertigen Wohnraum. Die Ausstellung Lacaton & Vassal: Inhabiting beleuchtet ihre inspirierenden Ansätze.

www.v-a-i.at
Bis 05. Oktober 2019
Vorarlberger Architektur Institut

São Paulo steht vor komplexen Zukunftsproblemen: extremer Verkehr, Luftverschmutzung, knappe Wasserversorgung und unstrukturierte Siedlungen prägen die Megastadt. Gleichzeitig werden schon seit Jahrzehnten Infrastrukturen geplant und gebaut, die darauf abzielen, faire und inklusive Orte für die urbane Gesellschaft zu schaffen. Die Ausstellung Zugang für Alle beleuchtet deren Chancen und Potenziale. 

www.architekturmuseum.de
Bis 8. September 2019
Pinakothek der Moderne

Diesen Monat heisst es in der Kunstszene wieder: Sehen und gesehen werden. Die Art Basel findet dieses Jahr vom Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. Juni 2019 statt. In der Stadt am Rhein trifft sich dann das Who is Who der Szene, um Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert zu bestaunen. 

www.artbasel.com 
13. Juni – 15. Juni 2019
Messe Basel

Mit einem hochkarätigen Tanz- und Musikensemblebesetzung hält der Ikarusflug Einzug in die Klosterkirche Königsfelden. Internationale Künstlerinnen und Künstler inszenieren in Ikarus, stirb oder flieg auf spektakuläre Weise den visionären Flugversuch zur Sonne aus der griechischen Mythologie. Unterschiedliche tänzerische und musikalische Ausdrucksformen beflügeln sich dabei gegenseitig und transportieren die Sage in die Gegenwart. 

www.tanzundkunst.ch
Bis 23. Juni 2019
Klosterkirche Königsfelden, Windisch

 

Im Fokus der dritten Ausgabe der Vienna Biennale steht die digitale Zukunft und die Frage, wie wir diese in Zeiten der Digitalisierung gestalten wollen. Was bleibt infolge der rasanten Veränderungen auf der Strecke und welche neuen Werte brauchen wir, um diese souverän zu leben und zu gestalten?

Die Mehrspartenschau führt unter dem Titel Vienna Biennale for Change 2019: Schöne neue Werte eine grundlegende Debatte über das digitale Zeitalter.

www.viennabiennale.org
29. Mai - 06. Oktober 2019
Mehrere Standorte in Wien

Im Laufe seiner Karriere hat Wilhelm Wagenfeld fast 150 Leuchten entworfen. Gleich sein erstes Objekt, eine Tischleuchte aus dem Jahr 1924, ging in die Designgeschichte ein. Kaum ein anderes Objekt verkörpert die Ziele des Bauhauses so eindrucksvoll und findet daher auch schon bald als «Bauhausleuchte» mediale Verbreitung. Die Ausstellung Wilhelm Wagenfeld: Leuchten nimmt diese als Ausgangspunkt einer aussergewöhnlichen Rezeptionsgeschichte.

www.wilhelm-wagenfeld-stiftung.de  
Bis 27. Oktober 2019
Wilhelm Wagenfeld Haus

Die Wahl und Gestaltung des eigenen Badezimmers erfordert eine sorgfältige und umfassende Planung. Im neu eröffneten Showroom von Bagno Sasso am Zürichberg 80 präsentiert der Bündner Bad-Pionier und ehemalige Rad-Profi Rolf Senti erlesene Designmarken für Bad und Wellness. Präsentiert in einem neuartigen Konzept werden dem Besucher neben umfassender Beratung jede Menge Überraschungen geboten.

www.bagnosasso.ch
Tag der offenen Tür: 14. Juni 2019

Die Fondation Beyeler widmet ihre Sommerausstellung 2019 dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel. Die von Gastkurator Udo Kittelmann in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler eingerichtete Ausstellung stellt Stingels bildnerische Werke einander gegenüber. Deren Auswahl und Positionierung wurden speziell auf die von Renzo Piano entworfenen Räume abgestimmt. Neue und ortsspezifische Installationen ergänzen die Werke.

www.fondationbeyeler.ch
Bis 6. Oktober 2019
Fondation Beyeler, Riehen

Derzeit führt der Churer Rosenhügel noch ein Schattendasein. Kaum jemand nimmt die Parkanlage wahr, um die herum die Strasse Richtung Lenzerheide führt. Dies zu ändern, hat sich der Verein Art-Public Chur vorgenommen. Nach dem Kulturprojekt Begegnung im vergangenen Jahr wird der Rosenhügel nun erneut bespielt. 13 zeitgenössische Kunstschaffende aus der Schweiz und Italien haben eigens für die Ausstellung beim Rosenhügel Skulpturen und Installationen geschaffen, die mit dem Ort und seiner Geschichte in Beziehung treten.

www.begegnungen-2019.ch02. Juni – 29. September 2019
Rosenhügel, Chur

In der Botanik wird mit dem Begriff Metamorphose die evolutionäre Anpassung einer Pflanze beschrieben. Was aber könnte der Begriff in der Architektur meinen? Die Ausstellung Metamorphosen in der Architekturgalerie Berlin erörtert diese Thematik anhand einer Reihe von Zeichnungen sowie Film Stills der deutschen Architektin und Künstlerin Heike Hanada.

www.architekturgalerieberlin.de
Bis 22. Juni 2019
Architekturgalerie Berlin