What's on?

Veranstaltungskalender Februar

Auch der Februar bläst uns vielerorts noch eisigen Wind um die Ohren. Ein Grund mehr, es sich drinnen gemütlich zu machen. Damit dabei nicht die Langeweile einkehrt, hier unsere Veranstaltungstipps und Empfehlungen für den Februar.

Die Ausstellung AND präsentiert zwei unabhängige voneinander entstandene, experimentelle Arbeiten, die die Beziehung zwischen virtueller und physischer Raumwahrnehmung untersuchen. Gezeigt werden Rauminstallationen und Erlebnisräume, die virtuelle Welten auditiv und visuell erfahrbar machen. Die Besucher changieren dabei zwischen Akteur- und Betrachterposition, können in das Geschehen eingreifen und sich damit in der nur schwer fassbaren Zone zwischen real und virtuell aufhalten.
www.aut.cc
11. Januar - 22. Februar 2019
Architekturzentrum aut. Architektur und Tirol

Ed Atkins ist einer der markantesten und wichtigsten Künstler seiner Generation. Das Kunsthaus Bregenz zeigt nun noch bis Ende März seine bislang grösste Einzelausstellung. In seinen Videos, Texten und Zeichnungen beschäftigt er sich in einem vielschichtigen und figurativen Diskurs mit dem Begriff der Definition und der Unmöglichkeit einer hinreichenden Repräsentation des Physischen. Ausschliesslich mit computergeneriertem Bildmaterial hergestellt, ist alles in Atkins’ Präsentation künstlich erzeugter Realismus.
Übrigens: Freier Eintritt ins KUB an jedem ersten Freitag im Monat, beginnend mit Freitag, 1. Februar 2019
www.kunsthaus-bregenz.at
19. Januar - 31. März 2019
Kunsthaus Bregenz

Mit Inside Japan zeigt der brasilianische Stillleben-Fotograf Roberto Badin eine unerwartete Ruhe und Stille der oftmals mit Hektik assoziierten Grossstädte Japans. Entgegen dem viel gezeigten Chaos der Metropolen mit ihren Neonlichtern, überfüllten Subways und überpopularisierten Knotenpunkten fangen seine Bilder stille, alltägliche Routinen und intime Momente ein. Eine subtile Studie über Japans innere Gelassenheit. Die Fotografien sind im Hotel Jules et Jim in Paris ausgestellt.
www.hoteljulesetjim.com 
25. Januar - 03. März 2019
Hôtel Jules et Jim, Paris

Mit der Ausstellung Lake Verea: Paparazza Modena präsentiert das Vitra Design Museum die erste Ausstellung des mexikanischen Künstlerduos Lake Verea in Europa. Die beiden Künstlerinnen Francisca Rivero-Lake und Carla Verea porträtierten während verschiedener USA-Reisen Einfamilienhäuser, die nach den Entwürfen berühmter moderner Architekten entstanden. Wie Paparazzi nähern sie sich dabei den Gebäuden, um ihre Sujets ungeschönt und ganz privat einzufangen. Ihre architektonischen Porträts zeigen unter anderem Häuser von Walter Gropius, Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe bis zu Philip Johnson.
www.vitra.com
02. Februar - 07. Juli 2019
Vitra Design Museum

Nach 103 Jahren, in denen Unternehmen alljährlich die Möglichkeit hatten, Produkte aus diversen Bereichen des Detailhandels vorzustellen und zu verkaufen, wird die Mustermesse Basel 2019 ihre Dernière feiern. Der Abschluss soll würdig gefeiert werden und so werden die Besucher ein letztes Mal vielfältige Neuigkeiten sehen, bestaunen und kaufen können – und dies zur Feier des Abschieds bei freiem Eintritt.
www.muba.ch
08. - 17. Februar 2019
Messe Basel

Gleich zwei Ausstellungen ziehen uns diesen Monat ins Grassi Museum. Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft beschäftigt sich mit der Problematik des immer knapper werdenden Wohnraums. Anhand von Modellen, Filmen und begehbaren Wohnsituationen stellt die Ausstellung unterschiedliche Wohnbeispiele und Hausprojekte vor. Das baldige 150-Jahre-Jubiläum des Museums im Jahr 2024 war Auslöser für die zweite Ausstellung, Grassi Future. Visionen für den Leipziger Johannisplatz. In Kooperation mit der TU Dortmund werden Vorschläge der Studierenden zur künftigen Gestaltung des Museums und der verstärkten Einbindung des umliegenden Stadtraums gezeigt.
www.grassimuseum.de
Die Ausstellungen finden bis zum 17. März 2019 statt
Grassi Museum Leipzig

Das Gewerbemuseum Winterthur stellt mit der Ausstellung Food Revolution 5.0 Fragen zum Thema Ernährung in der Zukunft. Wie wird sich diese verändern? Was und wie wollen wir essen? Und wie wird im Zeichen von Klimawandel, stetig wachsender Weltbevölkerung und zunehmender Verstädterung die Versorgung der Menschheit sichergestellt? Ob Laborfleisch, Gemüse aus Indoor-Farmen, Algenproteine oder Snacks aus Mehlwürmern: Rund 50 Kreative aus Kunst, Design, Wissenschaft und Küche präsentieren ihre Projekte und Prognosen für die Zukunft. Kritisch, futuristisch und inspirierend.
www.gewerbemuseum.ch
Bis 28. April 2019
Gewerbemuseum Winterthur

Die dritte Folge einer Ausstellungsreihe des Kunsthistorischen Museums, in deren Rahmen international renommierte Künstlerinnen und Künstler eine persönliche Auswahl an Objekten des Hauses zu einer Schau zusammenstellen, wurde vom Filmemacher Wes Anderson und seiner Partnerin, der Autorin und Illustratorin Juman Malouf, kuratiert. Gemeinsam wählten sie 400 Objekte aus allen vierzehn Sammlungen des Hauses aus.
www.khm.at
Bis 28. April 2019
Kunsthistorisches Museum Wien

Das Musée des Arts Décoratifs in Paris, kurz MAD, zeigt das Werk des Architekten und Designers Gio Ponti. Wenn heute von Gio Ponti die Rede ist, dann meistens von seinen Entwürfen aus den 1950er und 1960er Jahren. Insbesondere seine Möbelkunst ist mit dem Mid-Century-Revival wieder zu hoher Popularität gelangt. Ein wenig ist dabei vergessen geraten, dass Pontis Karriere bereits Anfang der 1920er Jahre begonnen hat. Das MAD hat sich nun mit der Ausstellung Tutto Ponti zum Ziel gemacht, diese verengte Perspektive zu weiten.
www.madparis.fr
Verlängert bis zum 05. Mai 2019
MAD Paris