Die Frühstückspension mit den besten Aussichten

Umbau Vals Etappe 1/4

Thomas Schacht und Ruth Kramer, Inhaber, Gestalter und Gastgeber von Brücke 49 & Herberge Vals.

Begonnen hat alles mit einem guten Bauchgefühl, viel Leidenschaft und einer grossen Portion Mut. Ruth Kramer, leitende Designerin bei Bestseller und der Werber Thomas Schacht haben sich schon vor langem in das Schweizer Bergdorf Vals verliebt. 2007 wagten sie den Absprung von Dänemark in die Schweiz, wurden von Gästen zu Gastgebern und brachten skandinavisches Lebensgefühl ins Valsertal.   

Vals, weltberühmt durch die Therme von Peter Zumthor, war Sehnsuchtsort von Ruth Kramer und Thomas Schacht, seit sie das erste Mal auf einer Motorradtour hier Halt machten. Die Möglichkeit, in einem der begehrten Zumthor-Chalets in Leis oberhalb Vals zu wohnen, versüsste später die Entscheidung, für immer dort zu bleiben. 2010 erhielten die beiden die Gelegenheit, das über 100-jährige Haus an der Brücke zu kaufen und ihren persönlichen Traum von einer zeitgemässen Pension Wirklichkeit werden zu lassen.  Das Gästehaus Brücke 49 etablierte sich schon bald als Rückzugsort für designbewusste Reisende.

Herberge um 1850.

Mit der Mischung aus skandinavischem Stil und alpiner Basis, mit den sorgfältig eingerichteten Zimmern und der liebevollen Bewirtung wurde das sympathische Bed & Breakfast schon bald nach seiner Eröffnung weit über das stille Tal hinaus bekannt und war dementsprechend meistens ausgebucht. Die Brücke 49 ist ein sehr persönlich gehaltenes Haus, wo grosser Wert auf Vertrauen gelegt wird, entsprechend dem Motto «come as a guest, leave as a friend». Viele dieser Freund kehren als Stammgäste immer wieder zurück, so dass für neue Anfragen nur wenig Raum bleibt. Dazu kommt, dass das Haus zu klein und zu kompliziert ist, um auch Familien mit Kinder beherbergen zu können.

Aussenansicht Brücke 49 und Herberge.

Innenraum Stall vor der Umgestaltung in einen Meetingraum.

Diskussionen über Planung und Konzept.

Das Innere des Hauses vor dem Umbau.

Auch deswegen haben Ruth und Thomas lange nach einer passenden Liegenschaft gesucht, um ihre Pension erweitern zu können. Fündig wurden sie vor etwas mehr als einem Jahr und erwarben schliesslich das Nachbarhaus im letzten Sommer, als dieses der älteren Besitzerin zu gross und zu beschwerlich wurde. Seit März waren die Umbauarbeiten voll im Gange, dass die Herberge mit zwei Apartments und einem Loft anfangs August 2019 eröffnet werden konnte.

Wir begleiten den Umbau in vier Etappen.
www.brucke49.ch