Designstücke aus dem Automaten

Zürich: Āto Automat

Der Āto Automat steht direkt am Limmatufer auf dem Dynamo-Areal. 

Seit Kurzem wirft ein Automat am Zürcher Limmatufer Designstücke wie Schmuck, Aschenbecher oder Thermosflaschen per Knopfdruck und gegen Bargeld aus: Hinter dem Projekt auf dem Dynamo-Areal steht die Schaustelle, eine Plattform für Projekte, die gesellschaftliche Impulse aufnimmt und so Diskussionen in Gang setzt. Auch in Krisenzeiten soll der Zugang zu lokalem Design gewährleistet sein und Design konsumiert werden, so steht der Āto-Automat draussen im Freien direkt an der Limmat und kann alleine oder mit Freunden besucht werden. Ganz Corona-konform finden Spaziergänger auch eine Gesichtsmaske von Designer Julian Zigerli im Automaten. Das Lieblingstück zahlt man bequem mit Bargeld oder per Twint.  

 

 

Die Schaustelle zeigt zusammen mit Āto Automat Projekte von jungen KünstlerInnen und DesignerInnen auf dem Dynamo-Areal. 

Gefüllt ist der Automat mit lokal designten und produzierten Produkten von jungen DesignerInnen und KünstlerInnen. Zu den Ausstellenden gehören unter anderem Yael Anders & Kim Pham mit handbestickten Sonnenhüten, Schoenstaub mit Curaprox Zahnbürsten, Coco Drilo by Julie Egli mit handgemachten Kosmetik Produkten, Milko Boyarov mit Schmuck oder Shamiran Istifan mit handgemachten Seifen.  

DIY-Bausätze mit Anleitung vom Dynamo Werkbereich.

Handbestickter Sonnenhut von Yael Anders und Kim Pahm.

Curaprox Zahnbürste von Schoenstaub.

Gesichtsmaske von Designer Julian Zigerli.