What's on?

Veranstaltungskalender November

«Blickfang» Zürich und Bern: In gewohnt designaffiner Umgebung präsentiert sich die Designmesse diesen November gleich in zwei Schweizer Städten: Zürich und Bern. Ihre Hallen halten dabei einige Überraschungen für uns bereit. Marcel Besau und Eva Marguerra vom aufstrebenden Hamburger Studio Besau Marguerra begleiten die Messe diese Saison als Kuratoren. 150 jurygeprüfte Designer und Designerinnen aus ganz Europa verkaufen Handwerkskunst wie Möbel, Mode, Schmuck und mehr. Mit etwas Glück sind sie sogar persönlich vor Ort, um uns ihre frischen Ideen zu erläutern. Beim Stöbern finden sich Lieblingsstücke, die sonst sicher niemand hat.
Die Blickfang-Messe findet vom 16. bis 18. November 2018 in Bern
und vom 23. bis 25. November 2018 in Zürich statt.
www.blickfang.com

Fondation Beyeler: Balthus’ Kunst überrascht, irritiert und spaltet die Kritiker. Für Kontroversen sorgen vor allem seine Darstellungen junger Frauen und Mädchen. Mit eigenwillig unterschwelligen Andeutungen kindlicher Erotik löste er eine Debatte über die Grenzen von Kunstfreiheit aus. Die Fondation Beyeler widmet der Vielschichtigkeit seines Werks eine Retrospektive und die Möglichkeit, die Diskussion weiterzuführen.
Fondation Beyeler, Basel
Bis am 01. Januar 2019
www.fondationbeyeler.ch

Bau+Energie-Messe Bern: Dass nachhaltiges und energieeffizientes Bauen hoch im Kurs steht, zeigt sich auf der 17. Bau+Energie-Messe in Bern. Rund 300 Fachfirmen zeigen mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf, in welche Richtung sich die Art und Weise wie wir bauen in Zukunft entwickeln wird. Die Veranstaltungen und das zusätzliche Kongressprogramm sorgen für weiteren Wissensaustausch.
BERNEXPO, Bern
15. - 18. November 2018
www.bau-energie.ch 

Trix und Robert Haussmann: Zuletzt im Nottingham Contemporary zu sehen, zeigt die Ausstellung «The Log-O-Rithmic Slide Rule» rückblickend das Werk der Schweizer Ausnahmearchitekten und Designer Trix und Robert Haussmann. Ihre eigenwillige Neuinterpretation der klassischen Moderne hinterfragt bis heute geltende Gestaltungsprinzipien. Die Ausstellung zeigt experimentierfreudige Möbel- und Spiegelobjekte zwischen Projektion, Design und Kunst.
ETH Zürich, Hönggerberg
Bis am 07. Dezember 2018
www.gta.arch.ethz.ch 

Ausstellung «The Bauhaus #itsalldesign»: 1919 durch Walter Gropius gegründet, prägte die Institution einen legendären Gestaltungstypus und ist deshalb nicht nur aufgrund des bevorstehenden Jubiläumsjahrs in aller Munde. Wie überraschend aktuell das Bauhaus noch immer ist, zeigt die ursprünglich durch das Vitra Design Museum konzipierte Ausstellung mit noch nie zuvor ausgestellten Exponaten aus Design, Architektur und Kunst. 
Musée des arts décoratifs, Lausanne
Bis am 06. Januar 2019
www.mudac.ch

«Times of Waste – Was übrig bleibt»: Abfall kann sowohl lästiger Rest als auch wertvolle Ressource sein, ist politisch wie sozial, hinterlässt unverwischbare Spuren - er bewegt. Die Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur verfolgt die Transportwege und Recyclingrouten eines Smartphones und seiner Bestandteile. Die Reise führt zu Deponien, in Reparaturwerkstätten, Forschungslabors, zu verschiedenen Menschen und Materialien und beleuchtet lokale wie globale Herausforderungen in Zeiten des Elektroschrotts.
Forum Gewerbemuseum Winterthur
Bis am 17. März 2019
www.gewerbemuseum.ch

Energie-Events Bauarena: Das Thema Energie beschäftigt Bauherren, Architekten und Hausbewohner heute mehr als je zuvor – innovative und nachhaltige Lösungen müssen gefunden, diskutiert und entwickelt werden. Die Bauarena Volketswil bietet während drei Tagen informative Veranstaltungen rund ums Thema Energie und Technik. Am kostenlosen Forum können Referate und Diskussionen mitverfolgt werden, die sich technischen, klimatischen und soziologischen Fragen widmen. Bauherren haben parallel dazu die Möglichkeit, sich dem Thema in Workshops intensiver zu widmen.
Bauarena, Volketswil
08. bis 10. November 2018
www.bauarena.ch 

«Ideal Standard. Spekulationen über ein Bauhaus heute»: Die Ausstellung begreift die Bauhaus-Bewegung als ein bis heute offenes Projekt und als Motor für gesellschaftliche Innovationen. Mit dem Ziel, die Besucher in einen Diskurs über ihren heutigen Belang zu involvieren, setzen sich fünf Künstler mit aktuellen Themen der Gesellschaft auseinander und bringen diese in einen Zusammenhang mit dem Bauhaus und seiner Bedeutung.
Zeppelinmuseum, Friedrichshafen
Bis am 28. April 2019
www.zeppelin-museum.de

Ausstellung «Indoor Life»: Die St.Gallerin Valentina Stieger erschafft installative und skulpturale Werke, die Gewöhnliches neuinterpretierten. In der Ausstellung «Indoor Life» thematisiert die Künstlerin anhand von vielseitigen Rauminstallationen das Thema Skulptur des Post-Minimalismus wie auch ganz banale Geschmacksfragen des Alltags. Sie erschafft Objekte, die noch an Möbel erinnern, aber längst eigenständige Kunstwerke sind und entführt den Besucher in ein Universum, der zwischen privatem und öffentlichem Kontext wie einem Kaufhaus oder Museum schwebt. 
Kunsthalle St.Gallen
Bis am 02. Dezember 2018
www.k9000.ch 

Treffpunkt Science City «Total mobil»: Mobilität beherrscht unser Leben, denn ohne sie stünden wir still. Die Kosten dafür sind hoch: Schmutz, Stau und Klimaerwärmung sind Themen, denen wir uns nicht entziehen können. Ob und wie der Verkehr neuerfunden werden soll, mit welchen Mitteln Emissionen eingeschränkt werden könnten und welche technischen Revolutionen wir bald erleben werden, wird bei Treffpunkt Science City an der ETH einen Tag lang diskutiert. Unter dem Thema "Total mobil" informieren Fachleute für Mobilität und Energie anhand von Vorträgen, Workshops und Demonstrationen.  
ETH Hönggerberg, Chemiegebäude HCI
18. November 2018, 11.00 bis 16.00 Uhr
www.ethz.ch

Treffpunkt Science City «Grün leben»: Experten der Architektur, Ökologie, Medizin und Soziologie thematisieren im Rahmen von Vorträgen, Führungen und Demonstrationen die Zukunft des städtischen Lebens. Vertikale Grünflächen an Hochhäusern und die Bedeutung von wilden Tieren im städtischen Lebensraum werden dabei genauso diskutiert wie Trends der Stadtentwicklung und Gesundheitsrisiken, die diese bietet. 
ETH Hönggerberg, Chemiegebäude HCI
25. November 2018, 11.00 bis 16.00 Uhr
www.ethz.ch

Lifestyle & Design Pop Up-Markt: Zugegeben, die meisten von uns wollen noch nichts von Weihnachten und damit verbundenen Geschenken hören. Der Pop Up-Market im Puls 5 ist aber eine wunderbare Gelegenheit, die Fühler ein erstes Mal auszustrecken. Shops, Händler, Designer und Künstler verkaufen Produkte aus Bereichen wie Mode, Schmuck, Wohninterieur, Keramik, Kunst oder verpackten Genuss- und Nahrungsmittel und lassen einen doch bestimmt für jeden noch so anspruchsvollen Liebsten das passende Geschenk finden. 
Puls 5, Zürich
18. November 2018
www.puls5.ch

 

Sauna-Dörfli am See mit Open Air-Fondue: Ein Saunabesuch mit anschliessendem Fondue-Plausch hört sich für Sie traumhaft an? Dann nichts wie los ins Restaurant Lake Side in Zürich! In Zusammenarbeit mit Küng Sauna wird am Ufer des Zürichsees das Sauna-Dörfli 2018 präsentiert. Entspannen Sie sich in einer privaten Saunagondel, geniessen Sie den wunderbaren Ausblick auf den See und freuen Sie sich auf das anschliessende, köstliche Fondue unter freiem Himmel.    
Lake Side, Zürich
Bis am 16. Dezember 2018
Reservationen: 044 385 86 00
www.lake-side.ch 

Hauser Living Weihnachtsmarkt: Natürlich machen wir uns in der wärmeren Jahreshälfte mehr Gedanken um unseren Garten als im Winter. Dies bedeutet aber nicht, dass Hauser Living als Experte für Gartenarchitektur, -accessoires, -möbel und Pflanzen seinen Betrieb in den Wintermonaten einschränken würde. Im Gegenteil! Bereits mit dem Weihnachtssortiment ausgestattet, verwandelt sich die Maschinenfabrikhalle des Familienunternehmens Ende November zwei Tage lang in einen festlichen Markt. Während 15 Partner des Hauses ihre Produkte präsentieren, erfreuen zwei Musikanten das Ohr und winterliche Köstlichkeiten den Gaumen des Besuchers. Man wird beim Gang durch die Stände auf Trouvaillen stossen, mit denen man sich selbst oder – aufgepasst, Geschenktipp! – seinen Liebsten eine grosse Freude bereiten kann. 
Hauser Living Ausstellung, Freienbach SZ
Freitag, 30. November 2018: 16 – 22 Uhr
Samstag, 1. Dezember 2018: 9 – 20 Uhr
www.hauserliving.ch

Klubabend im Kosmos: Die 80er waren ein buntes, lautes und aufregendes Jahrzehnt. Neben dramatischen Schulterpolstern, glänzenden Leggins und aus heutiger Sicht ziemlich lustigen Frisuren sind auch die Ohrwürmer und Kultfilme von damals bis heute unvergesslich geblieben. Die Veranstaltungsreihe «Cocktails and Dreams» im Kulturhaus Kosmos bringt das Lebensgefühl der 80er-Jahre für einen Abend zurück. Die Zeitreise startet mit dem Filmklassiker «Ferris Bueller's Day Off» und führt danach im Klub durch das musikalische Universum des schrillen Jahrzehnts.
Kosmos, Zürich
Donnerstag, 29.11.2018
20.30 Uhr: Filmstart «Ferris Bueller's Day Off», Kino 3 (Tickets hier)
Ab 22 Uhr: Klubabend – Cocktails & Dreams, Klub, Eintritt frei
www.kosmos.ch